Über uns

Am 01. August 1908 wurde der erste Obst- und Gartenbauverein Gladbecks gegründet. Dieser empfahl den Gladbecker Bürgern ihre Gärten zu pflegen. Erster Vorsitzender war Gartenfreund Schwieger. Der Verein unterhielt zahlreiche Vorträge zum Thema Garten, Einmachkurse u.v.m.

Im August 1930 legte der damalige Vorsitzender Vogt den Vorsitz nieder und August Wessendorf übernahm dieses Amt. Wessendorf führte mit der Stadt Verhandlungen um Grundstücke für Kleingärten für Gladbecker Bürger. So entstand 1931 der erste Kleingartenverein in Gladbeck (heute "August-Wessendorf").    

1932 entstanden die Vereine "Im Linnerott" sowie "Fuhrpark"  

1933 Gründung des Vereins "Nordpark". 

Alle Kleingartenvereine wurden am 09. Dezember 1933 dem Reichsbund der Kleingärtner angeschlossen und im "Stadtverband der Kleingärtner" zusammengefasst. Es wurde ein Generalpachtvertrag mit der Stadt Gladbeck abgeschlossen.

1937 kamen die Kleingartenvereine Landstraße (heute "Am Nattbach") sowie  "Am Stadion" hinzu. 

1948 Konnte der Verein "Koopmannshof" errichtet werden. Das Pachtland befindet sich bis heute in privatem Besitz.

Trotz Krieg wurden die Geschäfte des Stadtverbandes weitergeführt. 1949 erhielt der Stadtverband von der Stadt Land zur Errichtung der Anlage "Offermannshof".   

1951 entstanden 28 Gärten der Anlage "Rosenhügel".

Im Juni 1956 legte Gartenfreund August Wessendorf sein Amt nieder. So stand er 26 Jahre dem Stadtverband vor. 

1964 wurde der "Fuhrpark" in den "Nordpark integriert und der KGV "Allinghof" gegründet. 

1962  erhielt der Stadtverband eine neue Satzung und den neuen Namen "Bezirksverband Gladbeck der Kleingärtner e.V."

1965 erhielt der Bezirksverband ein Darlehn in Höhe von 35.000 DM für den Bau von Toilettenanlagen.  So konnten die Vereinsheime mit Toiletten ausgestattet werden. Dieses Darlehn wurde später in eine Schenkung umgewandelt, mit der Auflage, dass die Vereine öffentliche Toilettenanlagen betreiben.

1968 Gründung des Vereins "Am Nattbach".

1991 wurde mit der Stadt Gladbeck ein neuer Generalpachtvertrag abgeschlossen und somit die Verwaltung, Aufsicht und Pflege der Anlagen übernommen. Die damalige Pacht betrug 0,27 DM/qm im Jahr. In diesem Jahr wurde auch die Geschäftsstelle des Bezirksverbandes erstellt und am 06. März 1993 eingeweiht. Im Jahre 2014, 25 Jahre nach Ihrer Erstellung, wurde die Geschäftsstelle erstmals renoviert. Das Raumkonzept wurde neu konzipiert und die Wände frisch gestrichen. Ebenso „leuchtet“ nun moderne LED Technik von der Decke.

Der Bezirksverband der Kleingärtner Gladbeck e.V. verwaltet heute 603 Kleingärten in 10 Vereinen und hat über 1.000 Mitglieder. Die Gesamtfläche beträgt 231.798 qm. 

 

Unsere Vorsitzende:

1903 Schwieger (18 Jahre)

1921 Knappen (7 Jahre)

1928 Vogt (2 Jahre)

1930 Wessendorf (26 Jahre)

1956 Denzer (6 Jahre)

1962 Schlemminger (7 Jahre)

1969 Mohrholz (10 Jahre)

1979 Gendreizig (22 Jahre)

2001 Tiemann (1 Jahr)

2002 Kuschmierz

2003 Walter (1 Jahr)

2004 Kuschmierz (6 Jahre)

2009 Stoiber (1 Jahr)

2010 Winter